02-05-2017

Keine Entwarnung nach ruhigem 1. Mai

36 Verhaftungen und Schmierereien am türkischen Konsulat und am Rathaus: Die grösste Herausforderung für die Polizei sind die spontanen Krawalle.
01-05-2017

Ruhigster 1. Mai seit Jahren

Obwohl sich hunderte Menschen auf dem Kanzleiareal versammelt haben, kam es zu keiner Nachdemo. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort.
01-05-2017

Langeweile statt Action am 1. Mai

Gaffer warteten mit ihren Handykameras im Regen auf die obligaten Ausschreitungen. Die Enttäuschung bei den Krawalltouristen war gross.
01-05-2017

1.-Mai-Umzug ohne grosse Ausschreitungen

Über 12`000 Menschen sind durch die Zürcher Innenstadt gezogen. Mit lauten Parolen haben sie auf aktuelle politische Themen aufmerksam gemacht.
01-05-2017

Rauchpetarden, Leuchtfackeln und Parolen

Impressionen vom 1. Mai: Mit allen Mitteln macht der schwarze Block inmitten des offiziellen Umzugs auf sich aufmerksam.
01-05-2016

Schall und Rauch am 1. Mai (1. Mai 2016)

Mit einem massiven Grossaufgebot am Helvetiaplatz kesselt die Polizei Demonstranten komplett ein und verhinderte somit grössere Ausschreitungen.
01-05-2016

Krawallgaffer am 1. Mai (1. Mai 2016)

Wie jedes Jahr zieht auch das, was heute nach dem offiziellen Umzug passierte, viele Schaulustige an. Trotz nasskaltem Wetter waren hunderte vor Ort.
01-05-2016

1.-Mai-Kampf für AHV (1. Mai 2016)

Zehntausende Demonstranten haben sich heute am Helvetiaplatz versammelt. Das grosse Thema ist die Rente. Gemeinsam kämpfen sie für eine starke AHV.
01-05-2015

1. Mai: Viele Demonstranten, viel Polizei, wenig Krawall (1. Mai 2015)

Wegen Regen und taktischer Finesse der Polizei blieben die Demonstrationen bis zum Abend weitgehend friedlich. Sobald der Regen aufhörte, flogen jedoch die Flaschen, gefolgt von diversen Festnahmen.
01-05-2015

Offizieller 1.-Mai-Umzug: "Soziale Gerechtigkeit statt Ausgrenzungspolitik" (1. Mai 2015)

Tausende Demonstranten – von Gewerkschaftern bis Linksautonomen – marschieren gemeinsam gegen Kapitalismus und Separatismus.
28-04-2017

1. Mai als Werbeplattform (3. Mai 2014)

Im pinken Bikini demonstriert eine junge Frau für mehr Ferien. Das Problem: Es ist eine Guerilla-Marketing-Aktion von Kuoni. Das stösst Aktivisten und Frauenrechtlern sauer auf.
28-04-2017

Rache-Farbanschläge nach 1.-Mai-Einsatz (3. Mai 2014)

Als Reaktion auf den Polizeieinsatz gegen die Linksautonomen am 1. Mai verüben diese einen Farbanschlag auf das Zürcher Rathaus und den Hauseigentümerverband.
28-04-2017

Nachwuchsproblem beim Schwarzen Block? (2. Mai 2014)

Eine restriktiv-offensive Polizeistrategie erstickt am 1. Mai die meisten Krawallpotentiale im Keim. Doch es kommen auch deutlich weniger junge Linksextreme auf die Strasse als in den Jahren davor.
28-04-2017

Mit Herzbombern gegen Krawall (1. Mai 2014)

15'000 Papierflieger falten die Mitglieder des Künstlerkollektivs „Burry the Jumbo“ am 1. Mai, um Chaoten mit einem herzlichen Regen Einhalt zu gebieten.
28-04-2017

"Züri pennt": Auffallend ruhiger 1. Mai (1. Mai 2014)

Neben einigen Scharmützeln bleibt es am Tag der Arbeit erstaunlich ruhig auf den Zürcher Strassen. Schaulustige warten vergebens auf die grosse Sensation.