Abstimmungen 21. Mai 2017

 
Am Sonntag, 21. Mai 2017 stimmte die Schweiz über die eidgenössische Energiegesetz-Vorlage, Gemeindeabstimmungen und kantonale Volksabstimmungen ab. 
 
JA zur Energiewende: Die Schweizer haben das Energiegesetz mit 58 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Das Gesetz verbietet den Bau neuer Atomkraftwerke und die erneuerbaren Energien werden stärker gefördert. 
 
Die kantonale Volksabstimmung umfasst das Gesetz über die Kantonsspital Winterthur AG, das Gesetz über die Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland AG, und die Kantonale Volksinitiative "Mehr Qualität - eine Fremdsprache an der Primarschule". Alle drei Vorlagen wurden abgelehnt.
 
Die Gemeindeabstimmung umfasst die Wohnbauaktion 2017, den Gegenvorschlag des Gemeinderats zur "Volksinitiative für den Schutz und die Förderung von Grün- und Freiräumen" (Grünstadt-Initiative), und den Verein Tanzhaus Zürich. Alle drei Vorlagen wurden angenommen.
 
In diesem Dossier finden Sie alle Beiträge rund um die Vorlagen beginnend mit dem Energiegesetz 2050.