AbstimmungenGeldspielgesetz: «Die Ja-Kampagne war an Dreistigkeit kaum zu überbieten»
Werbung

Geldspielgesetz: «Die Ja-Kampagne war an Dreistigkeit kaum zu überbieten»

«Um nicht zu sagen Lügenhaftigkeit», fügt der Grüne Nationalrat Balthasar Glättli hinzu und stellt gleich klar, wieso er das Gesetz für sinnlos hält. Der Zürcher Regierungsrat Ernst Stocker sieht die Mission für das Schweizer Volk wiederum erfüllt.
Publiziert am So 23. Sep 2018 14:24 Uhr