MoneyAutoversicherungen: Prämien auf Rekordtief
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Autoversicherungen: Prämien auf Rekordtief

Staffel 2021 – Folge 36
Die Prämien für die Autoversicherungen sind in den letzten Jahren enorm gesunken. Woran liegt das? Und, haben Sie bei Ihrer Versicherungspolice das Maximum herausgeholt? Wir geben bei Money Tipps, worauf Sie sich achten können.
Erstausstrahlung:

Autoversicherungen: Prämien nach erstem Coronajahr auf Rekordtief

Die Autoversicherungsprämien sind 2021 knapp 5 Prozent tiefer als im Vorjahr. Seit 2018 sind sie um ganze 17 Prozent gesunken.

Die Prämien für Autoversicherungen auf dem Schweizer Online-Markt sind gegenüber dem Corona-Jahr 2020 um 4,5 Prozent gesunken. Eine Vollkaskoversicherung kostet im Schnitt noch rund 800 Franken. Im Dreijahresvergleich sind die Prämien durchschnittlich sogar um gut 17 Prozent zurückgegangen.

Am meisten profitieren Halter von teureren Autos

Den grössten Prämienrückgang verzeichnen Fahrzeuge der oberen Mittelklasse (Fahrzeugneuwert: 44’000 Franken). Im Vergleich zu 2018 sind die Prämien in dieser Fahrzeugklasse um 19 Prozent gesunken. Eine Vollkaskoversicherung für ein entsprechendes Auto kostet aktuell durchschnittlich rund 840 Franken.

Etwas weniger stark gesunken sind die Prämien für Fahrzeuge der Mittelklasse (Fahrzeugneuwert: 33’000 Franken) und Kleinwagen (Fahrzeugneuwert: 22’000 Franken). Hier kostet die Prämie für eine Vollkaskoversicherung im Schnitt 790 beziehungsweise 700 Franken. Das ist ein Rückgang von rund 15 Prozent innert drei Jahren.

Die Prämienentwicklung auf einen Blick

Autoversicherung

Drei Fragen an Comparis-Mobilitätsexpertin Andrea Auer zur Veränderung der Autoversicherungsprämien

1. Wieso sind die Autoversicherungsprämien erneut gesunken?

«Der Preisdruck auf dem Autoversicherungsmarkt bleibt hoch. Vor allem für rein digitale Anbieter sind die Margen noch immer sehr attraktiv. Das zeigt auch die Tatsache, dass immer wieder neue hoch digitalisierte Anbieter ins Autoversicherungsgeschäft einsteigen. Das hat auch klassische Anbieter dazu veranlasst, vermehrt günstige Produkte für den Online-Markt zu lancieren. So hat sich das Angebot in den letzten Jahren vervielfacht und hat die Prämien schmelzen lassen.»

2. Wird meine Autoversicherung also automatisch günstiger?

«Nein. Um von sinkenden Prämien zu profitieren, müssen Sie ihre Autoversicherung wechseln oder beim bestehenden Anbieter auf günstigere Prämien pochen. Das klappt nur mit einer Vertragsanpassung. Handeln Sie nicht, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr – in der Regel zum alten Preis. Achten Sie auf die Kündigungsfrist. Viele Verträge sind per Ende Jahr mit einer dreimonatigen Frist kündbar.»

3. Werden die Prämien auch künftig weiter sinken?

«Es ist davon auszugehen, dass die Prämien auch langfristig weiter sinken. Durch die Corona-Pandemie haben sich die Kundenbedürfnisse sehr stark auf die digitalen Kanäle gerichtet. Vor allem klassische Versicherer wurden so gezwungen, die Digitalisierung schneller als geplant voranzutreiben. Das wird die Effizienz weiter steigern und die Prämien auch in den nächsten Jahren sinken lassen.

Daneben ist möglicherweise auch bereits im Spätsommer 2021 mit Prämienanpassungen zu rechnen. Im Pandemiejahr 2020 haben die gefahrenen Autokilometer gegenüber dem Vorjahr abgenommen. Wo weniger gefahren wird, passieren auch weniger Schäden. Ob die Versicherungsgesellschaften allenfalls eingesparte Schadensausgaben zugunsten tieferer Prämien einsetzen, wird sich zeigen.»

Jetzt Autoversicherungen auf Comparis vergleichen

    #Beratung#Auto#Autoversicherung