MoneyBlack Friday
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Black Friday

Staffel 2021 – Folge 46
Vergleichen und Sparen… das ist am 26. November wieder ein grosses Thema! Der Black Friday lockt mit speziellen Schnäppchen. Worauf soll geachtet werden? Sind die Preise tatsächlich so viel niedriger, wie versprochen? Wir klären auf mit dem Schnäppchenjäger Jean-Claude Frick von Comparis.
Erstausstrahlung:

Black Friday und Cyber Monday 2021: So holen Sie sich die grössten Rabatte

Dieses Jahr findet der Black Friday für den stationären Handel am 26. November 2021 statt. Am Montag nach dem Black Friday ruft der Online-Handel weltweit den Cyber Monday aus – heuer am 29. November 2021.

Einige Anbieter beginnen die Rabattschlacht schon mit dem Singles Day am 11. November. Manche locken mit einer «Black Friday Week», bei der es bereits Sonderangebote gibt. Daher: Halten Sie sich schon ab dem 22. November 2021 für die schwarze Woche und den schwarzen Freitag bereit.

Was wird am Black Friday im Angebot sein?

Erfahrungsgemäss sind vor allem im Bereich der Tech-Geräte grosse Preisreduzierungen und Angebote zu erwarten. Auch bei Haushaltsgeräten wie Mikrowellen, Kaffeemaschinen, Tumblern und Waschmaschinen dürften Sie von starken Rabatten profitieren. Zudem können sich auch Gamer auf Rabatte auf Games, Controller, Gaming-PCs und Bildschirme freuen.

«Bei Elektronikgeräten und insbesondere Handys lohnt es sich, Topmodelle vom letzten Jahr im Auge zu behalten. Von der Ausstattung her sind sie vergleichbar, aber oft stark vergünstigt», empfiehlt Digital-Experte Jean-Claude Frick.

Aber nicht nur die Tech-Branche profitiert vom Black Friday. Mittlerweile ziehen auch die Beauty-, Mode- und Dekobranchen mit und locken mit günstigen Angeboten.

Kennen Sie den Preisvergleich von Comparis schon? Er wird mehrmals täglich aktualisiert und Sie können sich einen Preisalarm für jedes der unzähligen Produkte einrichten. Hier geht es zum Schnäppchen-Finder: Preisvergleich auf Comparis

Wie spare ich am Black Friday?

Wollen Sie mehr aus dem Black Friday herausholen? Dann ist eine gute Vorbereitung wichtig. «Überlegen Sie sich im Voraus, was Sie gerne hätten. Vergleichen Sie die Preise schon jetzt, damit Sie am Black Friday wissen, wie viel Sie sparen können und wie gut das Angebot tatsächlich ist. Am Black Friday selbst sind Preisrecherchen wegen der überlasteten Online-Shops oft schwierig», rät Digital-Experte Jean-Claude Frick.

Weitere Tipps für den Einkauf am Black Friday und Cyber Monday

  • Im Internet geht’s um Mitternacht los, seien Sie bereit! Viele Shops begrenzen Angebote zeitlich oder mengenmässig.
  • Kaufen Sie online ein oder stehen Sie möglichst früh vor Ihrem Lieblingsladen.
  • Überprüfen Sie, ob Ihre Kreditkarte gedeckt ist.
  • Legen Sie die Produkte in den Online-Warenkorb oder lassen Sie die Artikel im Laden reservieren.
  • Machen Sie online vor jedem Kauf einen schnellen Preisvergleich.
  • Schauen Sie in Online-Shops mehrmals vorbei: Viele schieben während der Aktionstage Produkte nach, wenn eines ausverkauft ist.
  • Tipps zu Online-Shopping und Retouren finden Sie hier.
  • Beachten Sie, dass bei Bestellungen aus dem Ausland Zollgebühren anfallen können.
  • Wenn Sie noch nichts Passendes gefunden haben, schauen Sie nochmals am Cyber Monday bei den Online-Shops vorbei.

«Wenn Sie schon länger mit einem bestimmten Produkt liebäugeln, dann sollten Sie es dann kaufen, wenn es in einer Aktion ist. Wenn Sie sich nicht sicher sind oder Sie nicht wissen, ob Sie es wirklich brauchen, dann warten Sie lieber ab», rät Digital-Experte Frick. «Wenn es am Black Friday nicht klappt, kann man auf eine neue Aktion im Ausverkauf nach Weihnachten hoffen.»

Eine Übersicht der teilnehmenden Online-Shops und der grössten Schnäppchen gibt es in diesem Artikel auf der Webseite von Comparis.

    #Beratung#Black Friday#Schnäppchen#Comparis#Sparen