NewsMissglücktes Comeback: Podladtchikov in China schwer gestürzt
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© CH Media Video Unit / SRF

Missglücktes Comeback: Podladtchikov in China schwer gestürzt

Unfall
Nasenbeinbruch, Gehirnerschütterung, Prellungen an Hüfte und der linken Schulter: Iouri Podladtchikov wird die Verletzungshexe nicht los. Elf Monate nach dem Sturz an den X-Games in Aspen verunfallte der Schweizer beim Comeback in China erneut.
Publiziert am Fr 21. Dez 2018 16:28 Uhr

Es passierte beim vierten Trick im ersten Final-Lauf. Der 30-jährige Zürcher wurde von einer starken Böe aus der Halfpipe getrieben und schlug mit dem Oberköper hart auf. Dabei holte er sich die gleichen Verletzungen wie schon in Aspen.

Auf Instagram postete der Snowboarder: „Das Jahr 2018 wollte mir noch eine gebrochene Nase geben.“

Trotz Verletzungspech: Iouri liess es sich nicht nehmen, dem Sieger des Springens zu gratulieren.

    #Iouri Podladtchikov#Verletzungspech#Sturz#Snowboard
© CH Media Video Unit / SRF