ZüriInfoDie schrägsten Nationalratskandidaturen der Schweiz
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Die schrägsten Nationalratskandidaturen der Schweiz

Marco Schläpfer (31), Matthias Pöhm (51) und Astrid Hässig (52): Der Internetunternehmer, der Rhetorik-Coach und die Handarbeitslehrerin haben eines gemeinsam - sie wollen einen Nationalratssitz erobern. Sie stehen auf den schrägsten Listen der Schweiz.
Erstausstrahlung:

Thema

Marco Schläpfer (31), Matthias Pöhm (51) und Astrid Hässig (52): Der Internetunternehmer, der Rhetorik-Coach und die Handarbeitslehrerin haben eines gemeinsam - sie wollen einen Nationalratssitz erobern. Sie stehen auf den schrägsten Listen der Schweiz. Wie und warum es die drei mit der Anti-Powerpoint Partei, den Unpolitischen und der Stopp Stau und Blitzterror-Partei ins Schweizer Parlament schaffen wollen, sehen Sie um 18.20 Uhr auf TeleZüri.