ZüriNewsHeikle KESB-Unterlagen gehören nicht ins Gefängnis
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Heikle KESB-Unterlagen gehören nicht ins Gefängnis

Diesen Entschluss fasste die GPK des Kantonsrates, nachdem letzten Herbst die KESB sensible Akten in die Strafanstalt Pöschwies gab.
Publiziert am Mo 24. Sep 2018 07:18 Uhr