ZüriNewsService privé statt public
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Service privé statt public

Vieles, das die SRG macht, könnten Private genauso gut. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Uni St. Gallen. In Auftrag gegeben wurde die Studie von der Aktion Medienfreiheit - an deren Spitze: Natalie Rickli.
Publiziert am Mo 24. Sep 2018 17:06 Uhr