ZüriNewsZoo-Arbeit mit Raubtieren: «Ein Restrisiko bleibt immer»
Werbung

Zoo-Arbeit mit Raubtieren: «Ein Restrisiko bleibt immer»

Die Tigerattacke ist der zweite dramatische Vorfall im Zoo Zürich innerhalb von sechs Monaten. Bereits an Weihnachten verlor eine Tierpflegerin wegen eines Krokodils fast eine Hand. Die Arbeit mit Raubtieren bleibt trotz allen Sicherheitsmassnahmen gefährlich.
Erstausstrahlung:
    #Zoo Zürich#Tigerangriff