ZüriNewsZürcher Pinkel-Parker wird freigesprochen

Zürcher Pinkel-Parker wird freigesprochen

Statt rechtzeitig das Auto auszuparken, erleichtert sich ein 51-jähriger Schweizer im WC. Die Busse für die Zeitübertretung wegen der Pinkelpause zahlt er nicht, sondern zieht bis vor Obergericht. Dort wird er freigesprochen, weil er «in einer Notsituation» gewesen sei.
Erstausstrahlung: