News«Hallenwohnen» in Zürich: Viel Gemeinsames, wenig Privatsphäre
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© SDA

«Hallenwohnen» in Zürich: Viel Gemeinsames, wenig Privatsphäre

Im neuen Zürcher Zollhaus der Genossenschaft Kalkbreite entsteht ein experimentelles Wohnkonzept: Das Hallenwohnen. Hier werden künftig rund 20 Erwachsene plus fünf bis sieben Kinder auf 275 Quadratmetern wohnen und arbeiten. «Ich denke schon, dass man den Typ dafür sein muss», so Hallenbewohnerin Eva Maria Küpfer, Hallenbewohnerin. «Wir versuchen, unsere Privatsphäre aufs Minimum zu reduzieren, damit wir möglichst viel kollektiven, gemeinsamen Raum haben», so Eva Marias Partner Mätti Wüthrich im Interview mit Keystone-SDA.
Publiziert am Mi 10. Feb 2021 11:56 Uhr
    #Wohnen#Wohnkonzept#Zürich#Baugenossenschaft Kalkbreite#Baugenossenschaft
© SDA