NewsMit Vollgas in die Zukunft

Mit Vollgas in die Zukunft

Auto Zürich
Wir haben uns auf der Auto Zürich umgesehen und haben die schnellste Frau der Schweiz getroffen, sind im neuen Formel-E-Simulator gesessen und haben mit Sauber über den «Büezer-Mangel» gesprochen.
Publiziert am Do 8. Nov 2018 14:04 Uhr
© CH Media Video Unit
- thumb_Sauber

Die Rennfahrerin Jndia Erbacher ist die schnellste Dragster-Fahrerin der Schweiz. An der Auto Zürich ist sie vor Ort und zündet ihren 10'000 PS starken Rennwagen für die Messebesucher.

Werbung

© AZ Medien Video Unit

Formel-E-Simulator: Nichts für schwache Mägen

Noch vor der offiziellen Eröffnung der modernsten Simulator-Anlage der E-Sport-Industrie für Formel E und Formel 1 in der Innerschweiz können sich Besucher der Auto Zürich in Halle 2 auf Augenhöhe mit Stars wie Sébastien Buemi messen: Im Rennsimulator, wo sich auch die Profis auf ihre Streckeneinsätze vorbereiten, verschwimmen die reale und die virtuelle Welt.

Werbung

© CH Media Video Unit

Die Autobranche hat eher ein Büezer- statt einen Fachkräftemangel

Neben der Formel E ist aber auch die Königsklasse des Rennsports an der Auto Zürich vertreten. Das Alfa Romeo Sauber F1-Team bringt gleich dreifaches Rennstreckenfeeling nach Oerlikon. Erstens gibts ebenfalls Rennsimulatoren, zweitens sorgen in der Halle 5 mehrmals am Tag Fire-ups des Hochleistungs-F1-Motors für ohrenbetäubendes Spektakel und drittens können sich die Besucher in der Halle 6 im Pneuwechel messen. Dabei stellt sich der Rennstall auch als Arbeitgeber vor.

Werbung

© CH Media Video Unit

Abseits der klassischen Autoneuheiten bietet die Auto Zürich Car Show ein abwechslungsreiches und zukunftsorientiertes Programm. In Halle 6 befindet sich zum vierten Mal das Brain-Village. Jugendliche erhalten aus erster Hand Informationen zu den Berufen in der Autobranche und können aktuellen Lehrlingen an den kantonalen Berufsmeisterschaften bei der Arbeit zu schauen.

Die Auto Zürich findet vom 8. bis 11. November statt. Weitere Informationen zur Messe gibt es hier.

    #Auto Zürich#Formel E
M. Finschi
Marco Schättin
© CH Media Video Unit