NewsNicht in der Lage, teilzunehmen: «Carlos» erscheint nicht zum Prozess
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© SDA

Nicht in der Lage, teilzunehmen: «Carlos» erscheint nicht zum Prozess

Der Prozess gegen «Carlos» am Zürcher Obergericht hat am Mittwoch ohne den Hauptakteur begonnen. Der 25-Jährige hat sich von der Teilnahme am Prozess dispensieren lassen. Grund für die Dispensation sind die langjährigen Haftbedingungen, die «Carlos» als «schwierig bis unerträglich» empfindet. Er sei deshalb nicht in der Lage, am Prozess teilzunehmen, sagte der Richter gleich zu Beginn. Ein Künstlerkollektiv hat vor dem Obergericht sechs Augen auf Rädern positioniert. Laut eigenen Aussagen will es den Prozess kritisch verfolgen. «Carlos», der mit richtigem Namen Brian heisst, muss sich vor Gericht verantworten, weil er im Gefängnis Pöschwies mehrere Polizisten, Mithäftlinge und Mitarbeiter angriff. Im November 2019 hatte ihn das Bezirksgericht Dielsdorf deshalb zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 9 Monaten verurteilt.
Publiziert am Mi 26. Mai 2021 11:14 Uhr
    #Brian#Carlos#Prozess#Zürcher Obergericht
© SDA