ZiitzüügeTeil 2: Als Zürich 1980 «brannte»
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Teil 2: Als Zürich 1980 «brannte»

Am 30. Mai 1980 zogen rund 200 Alternative auf den Sechseläutenplatz, um gegen den 60-Millionen-Kredit zur Sanierung des Opernhauses zu demonstrieren. Doch was als kleine Kundgebung begann, eskalierte bald in heftige Strassenkrawalle, die mehrere Tage anhalten sollten. Fredy Meier, der damals zur Demo aufgerufen hatte, blickt auf diese Zürich bis heute prägenden Tage zurück.
Publiziert am Mi 27. Nov 2019 13:52 Uhr