TalkTäglichÜberflüssige Krippensteuer oder Bezahlbare Kinderbetreuung?
Werbung

Überflüssige Krippensteuer oder Bezahlbare Kinderbetreuung?

«Bezahlbare Kinderbetreuung», fordert die Zürcher AL. Unternehmen sollen einen Teil der Lohnsumme zur Finanzierung von Krippenplätzen einzahlen.
Erstausstrahlung:

Hintergrund

0 0 1 19 125 TeleZueri 1 1 143 14.0 Normal 0 21 false false false DE-CH JA X-NONE /* Style Definitions */table.MsoNormalTable {mso-style-name:«Normale Tabelle»; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:«»; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;} «Bezahlbare Kinderbetreuung für alle», fordert die Zürcher AL in ihrer Initiative, über die das Stimmvolk am 25. September abstimmt. Alle Zürcher Unternehmen sollen einen Teil der Lohnsumme in einen Topf einzahlen, um damit Krippenplätze zu finanzieren. Die Gegner argumentieren, es sei nicht Aufgabe der Wirtschaft, Krippen zu unterstützen. Erst recht nicht in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit. Moderation: Hugo Bigi

Gäste

Jacqueline BadranSP-Nationalrätin Anita BorerSVP-Kantonsrätin